Samstag, 17. Januar 2015

Essie Fiji - Trockenübungen

Im Endeffekt ist Steffi an diesem Post schuld. Ich habe schon lange die MoYou London-Plates angeschmachtet, aber als sie in dem verlinkten Beitrag erzählte, dass es letzten Sonntag noch versandkostenfrei wäre, dort zu bestellen, war mein Bestellfinger schneller, als ich gucken konnte.
Um mich auf die Neuankömmlinge vorzubereiten, habe ich jetzt schnell eine uralte Essence-Plate gezückt, um ein bisschen zu üben. Da ich immer wahnsinnige Platzierungsschwierigkeiten habe, wurde dann auch direkt eine besondere Technik ausprobiert: Nagelsticker per Stamping selbst machen.


Als Basis dienten mir insgesamt 3 Schichten Fiji von Essie. Mein Exemplar stammt aus einer LE in 2014, in der auch Ballet Slippers. Inzwischen gibt es ja unzählige Varianten der Farbe, meine gefällt mir jedenfalls.

Während das ganze durchgetrocknet ist, habe ich ein Stamping begonnen. Sprich: Lack (in diesem Fall Essie Sable Collar) auf die Platte auftragen, mit einer alten Bankkarte abziehen und den Stempel drüberrollen. Stop! Nicht weiter. Den Stempel einfach zur Seite stellen (natürlich auf den Stiel, das Bildchen nach oben) und etwas trocknen lassen. Nach 1-2 Minuten kann man eine nicht zu dünne Schicht schnelltrocknenden Top Coat darüberpinseln. Wie immer bei filigranen Designs empfehle ich eine schwebende Verarbeitung, der Pinsel sollte nicht über das Motiv kratzen. Das ganze lässt man wieder ein paar Minuten trocknen.

Wenn der TC trocken ist, kommt der spannende Moment: Das Motiv vom Stempel lösen. Ich habe das mit einem Rosenholz-Stäbchen gemacht. Zuerst habe ich ganz dicht neben der Lackschicht mit dem Stäbchen das Gummi heruntergedrückt. So löst sich sachte die erste Ecke. Jetzt kann man entweder so geduldig weiter machen oder nur so weit, bis man das Ganze gut greifen kann. Jetzt muss man das Motiv nur noch, am Besten mit dem Top Coat nach oben, auf den lackierten Nagel legen, die Ränder andrücken und anschließend mit einem feinen, festen Pinsel und etwas Nagellackentferner säubern. Eine abschließende Schicht Top Coat darüber, fertig!

Leider sind die Essence-Plates nicht die besten, daher ist das Motiv nicht ganz so super geworden. Ich hoffe, dass das mit den MoYou Sachen besser wird. Die sollen sehr genau gefräst sein. Dann werde ich auch mal versuchen, die freien Anteile der Motive mit anderen Farben zu füllen, wie ich es schon oft bei Sveta Sanders gesehen habe, wie zum Beispiel HIER. Ich denke, das ist bei den Essence Motiven vergebene Liebesmüh.





Leider hat Fiji an der rechten Hand Blasen geworfen, aber ich denke, dass ich sowieso bald wieder ablackieren werde. Ich lasse jetzt das Acryl wieder rauswachsen, ich habe einfach nicht die Zeit fürs regelmäßige Nachfüllen. Am rechten Daumen ist schon komplett alles ab, da leidet der Lack leider naturgemäß stärker. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Meine Leidenschaft fürs umrangieren scheint erst mal wieder geweckt zu sein.

Wenn ihr einen Kommentar dalasst, mögt ihr vielleicht auch etwas zu den Bildern sagen. Ich experimentiere weiterhin ^^

Kommentare:

  1. Die Technik mit dem Klarlack finde ich sehr interessant! Vor allem, weil ich selbst so sehr Probleme mit dem Stampen habe :( Aber das werde ich unbedingt mal ausprobieren! ^^
    Schade, dass der Fiji Blasen wirft. Da weiß ich auch nie, was man dagegen machen kann und ich finde, es wirkt meist sehr willkürlich bei Nagellacken :(
    Liebe Grüße, Naya ^^
    (von Nayas Beautywelt http://zarsannaya.blogspot.de/ )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß jetzt auch nicht, ob das an meiner Base liegt. Ich hab darunter, besonders am hier nicht gezeigten Daumen das refill-Gel von P2, wegen des Acryls, vielleicht verträgt sich das Mit fiji nicht. Mit anderen Lacken habe ich nicht solche Probleme.

      Löschen
  2. Das klingt ja irgendwie spannend mit dem Klarlack, kannte ich noch gar nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und funktioniert wirklich großartig. Sonst würde immer alles schief, Misplacements waren an der Tagesordnung. So kann man einfach knapp über dem nagel drehen und wenden. Und wenn's passt, drauflegen 😊

      Löschen