Dienstag, 24. März 2015

Das Geschäft mit dem MHD

Vor kurzem hatten wir auf Facebook eine Diskussion über übertretene MHDs (Mindesthaltbarkeitsdaten).  Ich finde das wirklich faszinierend, denn es gibt so viele Menschen, die lieber etwas wegwerfen, nur weil das MHD bald abläuft oder meinetwegen gestern abgelaufen ist. Millionen Euro wandern so quasi in den Müll, in Form von genießbaren Lebensmitteln!

Ist euch mal aufgefallen, dass viele Supermärkte inzwischen hingehen und Lebensmittel, die bald ablaufen, im Preis reduzieren? Ich nutze das sehr gerne, denn ich bin eh niemand, der Ewigkeiten Lebensmittel horten kann. Ich kaufe lieber öfters kleine Mengen ein, habe so den besseren Überblick und den großen Vorteil, dass ich kaum was essen muss, was lange im Kühlschrank gelegen hat. Das mag ich nämlich nicht. Natürlich lagen die Sachen länger im Kühlregal des Geschäftes als andere, aber das schmeckt an irgendwie nicht. Kühlschränke haben einen eigenartigen Eigengeschmack :/ Findet ihr auch?
Heute erst hab ich wieder MHD-Jagd gemacht, denn besonders Milchprodukte werden oft redzuiert und so Sachen wie Jogurtdrinks oder kleinere Quarkpakete nehme ich gern mit zur Schule. Ich ess es also eh definitiv am nächsten Tag. Der heutige Einkauf hat mich auch dazu bewegt, diesen Post hier zu verfassen. Einfach, um andere Leute darauf aufmerksam zu machen, dass sie zu viel wegwerfen. 

Zurück zum Thema. Oft lese ich, dass Menschen Sachen, die am gleichen Tag ablaufen, lieber wegschmeißen. Im ersten Moment erscheint das logisch, dich man sollte dabei immer im Hinterkopf behalten, dass es MINDEST-Haltbarkeit bedeutet... Wusstet ihr, dass man Eier noch fast einen Monat über dem MHD hinaus verzehren kann? Natürlich gut durchgegart, in diesem Fall also hart gekocht oder auch als Spiegelei mit festem Eigelb oder Eiermuffins :) Bei vielen Lebensmitteln wie Käse, Wurst oder Milchprodukten gilt: Erst riechen, dann evtl probieren. Kommt euch irgendwas komisch vor? Ab in die Tonne. Wenn alles riecht und schmeckt wie immer, kann man es bedenkenlos essen! Das Selbe mache ich bei Brot. Ich rieche erst dran, überprüfe jede Scheibe akribisch und probiere dann ein Stück. Unser Körper reagiert wirklich sehr empfindlich auf Verderb, sprich Schimmelsporen oder wenn Lebensmittel generell verdorben sind. Wenn etwas nicht mehr gut riecht oder schmeckt, klingeln sofort die inneren Alarmglocken!

Nur bei Fleisch sollte man sich etwas mehr dran halten. Neben dem bekannten "Fleisch, was aufgetaut war, nicht wieder einfrieren" lasse ich frisches Fleisch maximal einen weiteren Tag im Kühlschrank, bevor ich es im besten Fall weiterverwerte. Wird das Fleisch pünktlich auf dem MHD gegart, kann man es nochmals ein paar wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Wars noch nicht eingefroren, kann man das jetzt natürlich problemlos machen. Nach dem Auftauen jetzt aber sofort weiterverwenden!

Also: Wer Geld sparen will, behält seine Lebensmittel etwas länger oder kauft sogar reduzierte Ware ;) Meist sieht man die Sachen sehr schnell. Bei Kaufland gibt es oft bestimmte Stellen in den Kühlregalen, wo alles gelagert wird, ebenso manchmal bei Rewe oder Edeka. Ansonsten sind meist auffällige Aufkleber mit der Reduzierung drauf, in den meisten Geschäften sind es so um die 30%, die man das jeweilige Produkt billiger bekommt. In den Niederlanden bei Albert Heijn, sind es zum Beispiel 35%, bei Kaufland habe ich in manchen Fällen auch schon 50% gesehen. 

Ich hab HIER übrigens auch noch einen Artikel von stern.de für euch, in dem noch mehr Infos zum MHD stehen. 

Wie handhabt ihr bald ablaufende Lebensmittel?

Kommentare:

  1. Ich bin auch pro "erst-mal-dran-Riechen-vorm-Wegwerfen". Wie Du ja auch betonst: "Mindest"haltbarkeitsdatum! Solange MUSS es gut sein, danach kannes ohne Probleme noch gut sein. Bei offenen Sachen ist es natürlich tricky, aber bei noch Originalverpackten Sachen geh ich gern mal, je nach Produkt, auch ne Weile drüber. Und bei offenen Sachen: ankucken (lebt es schon?), riechen (Müff oder Wohlgeruch), Geschmackstest (so soll es sein vs örks). So hab ich neulich Kartoffelsalat gegessen, von dem mein Freund mir höchstgradig abriet, weil der schon ein paar Tage im Kühlschrank stand. Aber sah gut aus, roch gut und schmeckte auch völlig in Ordnung. Und ich lebe noch, also kann's nicht schlimm gewesen sein (und ich hatte sooo Bock auf den Kartoffelsalat XD)
    Ich mag es einfach allgemein nicht, wenn man Lebensmittel wegwirft, grad wegen sowas... Ich versuch, immer nur das nötigste im Kühlschrank zu haben (oder auch in der Abstellkammer). Und so zu kochen, dass die Protionen entweder einigermaßen genau reichen, oder so viel sind, dass man zweimal von essen kann XD

    AntwortenLöschen
  2. Wenn das MHD abgelaufen ist, heißt das für mich auch noch lange nichts. Kommt natürlich darauf an wie lange es schon abgelaufen ist und um welche Lebensmittel es sich handelt. Bei Schokolade sehe ich da überhaupt kein Problem, zum Beispiel. :) Bei anderen Lebensmitteln mache ich es so wie Du es beschrieben hast. Anschauen, daran riechen, dann entscheiden.
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. "erst-mal-dran-Riechen-vorm-Wegwerfen", ganz genau, denn meine Sachen lagern auch schon mal etwas länger im Kühlschrank [meiner hat keinen wahrnehmbaren Eigengeruch ^^] und sind oft noch sehr lange gut.
    Manchmal sind die Joghurts dann aber doch vor dem MHD schlecht, shit happens, ich werfe sehr wenig weg.

    AntwortenLöschen
  4. Super Beitrag! Mir gefällt dein Blog sehr <3

    Schau doch mal bei mir vorbei! Auf meinem Blog findet gerade ein Rituals Gewinnspiel statt.

    http://melanie-delavie.blogspot.de/2015/03/rituals-giveaway.html

    Liebst Mel <3

    AntwortenLöschen